2017_-_05_-_30_033.JPG
2017_-_05_-_30_038.JPG
IMG_7981.JPG
DRK-Rhede-3.jpg
Der Rheder LadenDer Rheder Laden

Sie befinden sich hier:

  1. Engagement
  2. Der Rheder Laden

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir möchten kurz die Gelegenheit nutzen und uns bei Ihnen herzlich bedanken.
In der vergangenen Woche haben wir einen Spendenaufruf für unseren Rheder Laden gestartet.
Einzelpersonen, Familien und ganze Nachbarschaften fragten, wie sie helfen können. Wir haben so viel Spenden erhalten, dass wir ab einem gewissen Punkt gar nicht mehr alles annehmen konnten – die Sachen müssen ja bis zur Ausgabe auch gelagert werden. Deshalb haben wir mit einigen hilfsbereiten Bürgern verabredet, dass wir die angebotenen Produkte zu einem späteren Zeitpunkt anfordern können. Ohne die Hilfe von Rhede2gether, dem Hilfsprogramm der St.-Gudula-Messdiener, wäre das alles gar nicht zu bewältigen gewesen.
Gestern (07.04.2020) gab es eine, den Umständen angepasste, Ausgabe. Und um das positive Fazit vorweg zu nehmen: Alles lief prima! Im Vorfeld war die Anspannung dagegen schon groß. Angefangen damit, dass die Helfer sowohl vormittags beim Sortieren und Vorpacken, als auch am Nachmittag für die Ausgabe neu waren. Denn: eine der Regelung besagt ja: Keine Helfer aus der Risikogruppe 60+. Aber in beiden „Abteilungen“ waren die vier „Neulinge“ engagiert, lernwillig, fröhlich und haben einen tollen Job gemacht. Und nicht zu vergessen – in der Regel haben wir 4-6 Ehrenamtliche, die sich um Sortierung und Ausgabe kümmern, diesmal durften es jeweils nur 2 sein – weil sonst der notwendige Abstand in unseren Räumlichkeiten nicht hätte eingehalten werden können.
Alles lief wie am Schnürchen, keine Ausrutscher. Dafür sagen wir „DANKE SCHÖN“!
Dank zahlreicher Spenden gab es auch das ein oder andere Extra. Besondere Oster-Süßwaren kamen vom @LionsClubRhedeEuregio, der uns immer wieder sehr unterstützt. Außerdem gab es Tulpen und Rosen. Ein ganz besonderer Dank geht an die Kolping-Damen aus Rhede, die für uns Gesichtsmasken genäht haben. Jeder Kunde bekam eine Maske und die meisten haben sie auch sofort aufgesetzt.
Ja, es war viel Arbeit, aber es sich gelohnt – es war einfach schön, das Lächeln der Kunden zu sehen und zu wissen: auch wenn die Umstände ein bisschen widrig sind: In Rhede bleibt keiner allein!